Der CARDIOLOGIC EXPLORER

Der CARDIOLOGIC EXPLORER erlaubt eine äußerst umfassende, nicht-invasive und schnelle Diagnose der elektrischen Potentiale des Herzens. Hierzu wird neben den bereits bekannten und lange etablierten Verfahren auch die Methodik der Cardiogoniometrie genutzt.

Der schnelle und belastungsfreie Nachweis von Myokardischämien (zumeist aufgrund von Koronarstenosen oder Small Vessel Disease) erlaubt eine valide Diagnosestellung bei Patienten mit:

  • Akutem Koronarsyndrom selbst ohne ST-Streckenhebung (NSTE-ACS)
  • Akutem sowie unspezifischem Thoraxschmerz
  • Nicht-diagnostischem EKG und negativem Troponin

Folgende Module stehen dem Arzt zur Verfügung:

  • 3D-EKG (CGM)
  • 12K-Ruhe EKG inkl. automatischer Vermessung und Befundung (HES-Algorithmen)
  • Ergometrie
  • Chest Pain Explorer zur einfachen Befundung von Akutpatienten

Unser Modulsystem für den CARDIOLOGIC EXPLORER ist genau auf Ihre Erfordernisse zugeschnitten. Sie haben die Möglichkeit die Module frei miteinander zu kombinieren und Ihr System somit Ihren Bedürfnissen anzupassen.

 

Nachfolgende Erweiterungskombinationen sind möglich:

Cardio­goniometrie Basismodul
Zusatzmodul:
+ EKG


+ ERGOMETRIE *


* Vorhandenes EKG-Modul nötig.

12-Kanal-Ruhe EKG Basismodul
Zusatzmodul:
+ ERGOMETRIE *


+ 3D-EKG *


* Module auch einzeln möglich.

Die Anwendung der Vektorkardiografie in der kardiologischen Diagnostik war bislang kompliziert und aufwendig und wurde daher lediglich durch einige wenige Spezialisten genutzt. Mit dem CARDIOLOGIC EXPLORER wurde diese Methode der Diagnose erheblich erweitert und bietet nun eine schnelle und einfache Methode zur Identifizierung von Ischämien innerhalb weniger Sekunden absolut stressfrei und nicht-invasiv.

Automatische Interpretation und Parameter

Alle Software-Module verfügen über eine automatische Analyse, bei der dem Nutzer ein Befund vorgeschlagen wird. Neben der automatischen Interpretation kann der Nutzer selbst eine Befundung anhand der unterschiedlichen Ansichten vornehmen und innerhalb der Software speichern.

CGM-Befund eines gesunden Patienten

Leistungsumfang

Technische Daten

  • 3D-EKG und 12l-EKG: Auflösung 22bit, Abtastfrequenz 1116 Hz, 12 Kanäle
  • PC-Schnittstelle: USB 2.0
  • Herzschrittmacher: Anzeige und Analyse von Herzschrittmacheraktivitäten
  • Größe: 200 x 150 x 55 mm (LxBxH)
  • Gewicht: 800 g
  • Hardware-Klassifizierung: IIa nach Anhang IX der 2007/47/EG, Regel 10
  • Software-Klassifizierung: 2, IEC 62304

Systemvoraussetzungen (Mindestanforderungen)

  • CPU: Intel i3
  • RAM: 3 GB
  • Grafik: Intel HD
  • Display: 15 Zoll bei 1024×768 Pixel Auflösung
  • Anschlüsse: 2 x USB 2.0
  • Betriebssystem: Windows XP

Standard-Lieferumfang

Der Standard-Lieferumfang variiert je nach gewählten Software-Modulen.

  • Gerät CARDIOLOGIC EXPLORER
  • Installations-CD und Lizenz-Dongle mit Lizenzen für das/die gewählten Software-Modul(e)
  • USB-Kabel

12K-Ruhe-EKG:

  • Patientenkabel für EKG (10-adrig)
  • Klebeelektroden für EKG

Cardiogoniometrie:

  • Patientenkabel für CGM (5-adrig)
  • Klebeelektroden für CGM
  • Lineal für CGM

Software Screenshots & Videos

Cardiogoniometrie

Gesunder Patient

Pathologischer Patient

Software Screenshots

Übersicht Cardiogoniometrie
CGM Schreiber - Aufnahme 12 Sekunden
Potentialbetrachtung
Schlingendarstellung nach Aufnahme ohne Normbereiche
Schlingendarstellung nach Aufnahme mit Normbereichen
Globusansicht
Druckmanager

EKG

Übersicht EKG
CGM Schreiber - Aufnahme 12 Sekunden
EKG Parameter
EKG Schlingendarstellung / Lagetyp-Bestimmung
EKG Befundung
EKG Druckmanager

Ergometrie

EKG-Schreiber der Ergometrie
ST-Abweichung in der Einzelkanal-Ansicht
Druckmanager