FARBE BEDEUTUNG NAME
Grau P‐Schleife von Anfang bis Ende P
Dunkelgrau Anfang P‐Schleife bis Pmax P+
     Hellgrau P‐Schleife von Pmax bis Ende P‐Schleife (Z‐Punkt) P-
Blau R‐Schleife von Anfang (Z‐Punkt) bis Ende R
Dunkelblau Anfang R‐Schleife (Z‐Punkt) bis Rmax R+
     Hellblau R‐Schleife von Rmax bis Ende R‐Schleife (J‐Punkt) R-
Grün T‐Schleife von Anfang bis Ende T
Dunkelgrün Anfang T‐Schleife bis Tmax T+
     Hellgrün T‐Schleife von Tmax bis Ende T‐Schleife T-
Rot Ende R‐Schleife (J‐Punkt) bis Anfang T‐Schleife ST
Rot/Grün Ende R‐Schleife (J‐Punkt) bis Ende T‐Schleife STT
Lila Ende T‐Schleife bis Anfang P‐Schleife (nächster Schlag) TP
Gelb (selten) U‐Schleife von Anfang bis Ende U
Dunkelgelb Anfang U‐Schleife bis Umax U+
      Hellgelb U‐Schleife von Umax bis Ende U‐Schleife U-
Anfang P‐Schleife bis Anfang P‐Schleife nächster Schlag; Schlagintervall PP

Die dargestellten Zahlen bieten zusätzliche Informationen:

WAS BEDEUTUNG ZUSÄTZLICHE INFORMATION
Skalierung Wieviele mm stellen 100 ms bzw. 1 mV dar? Wird automatisch an den verfügbaren Bildschirm angepasst (5 mV – Marke liegt bei ca. ¾ der verfügbaren Fensterhöhe).
Pmax
(neben Peak von P)
Potential des Maximalvektors der P‐Schleife Normal: > 0,2 mV
Rmax
(neben Peak von R)
Potential des Maximalvektors der R‐Schleife PNormal > 2,0 mV
Tmax
(neben Peak von R)
Potential des Maximalvektors der T‐Schleife Normal > 0,38 mV
Zahlen unterhalb der Grafik Dauer des jeweiligen Bereiches in ms
P (P+ + P‐) Normal < 200 ms; Werte über 200 ms deuten auf eine Verzögerung der Reizleitung zwischen Vorhöfen und Kammern hin
R (R+ + R‐) Normal < 122 ms; Werte darüber deuten auf eine intraventrikuläre Reizleitungsverzögerung hin
Zahlen in den farbigen Bereichen Fläche der jeweiligen Farbe in ms*mV Wird zur Zeit nicht ausgewertet