Interpretationshinweise

Ischämie septal-apikal LT

Hier wird wegen des niedrigen Potentials in T der Parametersatz NORMLT verwendet, dadurch werden in der Globusansicht die Normbereiche nicht angezeigt. Man erkennt jedoch eine Abweichung der T-Maximalvektoren nach lateral basal. Der Parameter MD TOct5 ist pathologisch. Er bewertet den Anteil der T-Schlinge im Oktanten 5. Ist dieser erhöht, fehlt „T-Potential“ an anderer Stelle. Da der Oktant 5 ein basaler Oktant ist, liegt die Vermutung nahe, dass apikal ein ischämisches Problem vorliegt. In den basalen Oktanten 5 (lateral inferior basal) und 7 (lateral anterior basal) finden sich zusammen 89% der T-Schlinge. Dieser hohe Anteil ist nur durch eine Verminderung apikal möglich.

Bildschirmansichten

Vektorschlingen und gläsernes Herz mit lokalisierter Ischämie
Pathologischer Befund mit lokalisierter Ischämie
Befundübersicht